Sie sind hier: Das Projekt Kolumbarium
Zurück zu: Kolumbarium
Allgemein: Kontakt Impressum

Suchen nach:

Das Projekt

Das Kolumbarium - an einem besonderen Ort

Das Kolumbarium ist eine Urnenbegräbnisstätte in einem würdevollen Raum, der Herz-Jesu-Kirche in Garz auf der Insel Rügen. Dieser Ort ermöglicht das Gedenken an die, die uns das Leben geschenkt und ermöglicht haben und die mit ihrem Leben Vorbild für uns waren. Die wunderschöne Insel Rügen, die für Lebende eine große Anziehung besitzt, kann auch für Verstorbene ein idealer Bestattungsort sein, wenn die Trauer durch die Erinnerung an schöne Stunden und Ereignisse im Leben der Verstorbenen erleichtert wird.

Gemeinschaft der Lebenden und der Toten

Der Kirchenraum mit seiner Architektur und Symbolik ist sprechendes Zeichen für die christliche Hoffnung über den Tod hinaus, ein Ort, der den Blick für den Himmel öffnet. Die bleibende Verbundenheit mit den Verstorbenen kommt in Gebeten und Gottesdiensten an besonderen Tagen im Kirchenjahr, die dem Gedächtnis der Verstorbenen gewidmet sind, zum Ausdruck. Aber auch für das individuelle Gedenken bietet der Raum Möglichkeiten. Die Begräbnisstätte in der Herz-Jesu-Kirche in Garz steht Christen und Nichtchristen zur Verfügung.

Die Beisetzung

Durch einen Mittelgang gelangen die Trauernden zum Altarraum. Die Trauerfeier, leise oder mit Musik, in kleinem oder größerem Kreis, kann in vielen Formen vollzogen werden oder ganz individuell gestaltet sein. Mit der Wahl Ihrer Begräbnisstätte an diesem Ort ermöglichen Sie die Erhaltung und Renovierung dieser in der Vergangenheit vom Geld vieler einfacher Menschen erbauten und ausgestatteten Kirche. Pfarrer Maximilian Kaller ließ die Herz-Jesu-Kirche im Jahr 1913 errichten, heute gehört sie zur Pfarrei Bergen.

Der Innenraum

Abgeteilt durch halbtransparente Glaswände verteilen sich links und rechts des Raumes die Urnenstelen in der neugotischen Kirche mit dem kleinen Turm. Sie können sich für eine einzelne Urnenkammer oder mehrere Kammern für Familien und Freunde in einer Urnenstele entscheiden. Zur christlichen Erinnerungskultur gehört, dass jede Person bei Gott einen Namen hat, so ist auch der Name des Verstorbenen an der jeweiligen Urnenkammer auf der Stele gekennzeichnet.

Preise

Die Liegezeit in der Urnenkammer beträgt 20 Jahre, kann aber verlängert werden. Sie beginnt mit der Beisetzung. Das Nutzungsrecht beginnt mit dem Erwerb der Urnengrabstelle und endet mit dem Ablauf der Liegezeit. Die Urne wird nach Ablauf der Liegezeit in unmittelbarer Umgebung der Herz-Jesu-Kirche in würdigem Rahmen beigesetzt.
 
Im Kolumbarium fällt keine Grabpflege an, es bietet die Möglichkeit unabhängig vom Wohnort für Familie und Freunde gemeinsam der Toten zu gedenken. Die Grabeskirche Herz-Jesu ist täglich geöffnet und der Bereich, in dem sich die Urnenkammern befinden, kann mittels Chipkarte von den Angehörigen geöffnet werden. Rollstuhlfahrer haben zum gesamten Raum Zugang.


Preis pro Grabstätte
1.500,- €